Haferkraut, Grünhafer Tee Bio 100 g

Haferkraut, Hafertee (Avena herba) auch äußerlich anwendbar (Reicht für 30 Tassen).

 

4,95 € 4,95 € 4.95

( 4,95 €/ 100,0 g )

EUR

4,95 €

Option nicht verfügbar

    Diese Kombination existiert nicht.

    In den Warenkorb

    Unser Versprechen: Wir geben auf alle Produkte 100%-Zufriedenheitsgarantie mit 30-Tage-Geld-zurück und kostenlosem Rückporto auch bei geöffneter Verpackung.
    Der angegebene Preis versteht sich inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten
    Auslieferung erfolgt bei Bestellungen werktags bis 13:00 Uhr am gleichen Tag als DHL Paket.

    Teilen :
    Clarico-3 Columns Style 6
    Clarico-3 Columns Style 6
    Clarico-3 Columns Style 6
    Clarico-3 Columns Style 6
    Clarico-3 Columns Style 6
    • ✅ HOCHWERTIGE QUALITÄT: Wir von VITA NATURA haben den Fokus auf den Grünhafer Tee gelegt, welcher hochwertig verarbeitet wurde. Deshalb erhältst Du von uns einen Tee, der schonend getrocknet und geschnitten wurde und aus einem kontrollierten biologischen Anbau stammt.

    • ✅ HERSTELLUNG: Unser Grünhafer Tee stammt aus Deutschland, er wurde aus 100% reinem Haferkraut gewonnen.

    • ✅ ZUBEREITUNG: Um den perfekten Tee zu erhalten, nimmst Du einen Teelöffel fein geschnittenes Haferkraut übergießt es mit 150 ml kochendem Wasser, lässt es dann Erkalten seihst es ab. Anschließend kannst du ihn pur oder gemischt genießen. Verwendet wird das Kraut (getrocknet), bestehend aus den grünen, kurz vor der Vollblüte geernteten oberirdischen Teilen des Hafers (Haferkraut – Avenae herba).

    • ✅ ANWENDUNG UND GESCHMACK: Du erhältst von uns einen Bio-Grünhafer-Tee, der einen angenehm herb-aromatischen Geschmack hat. Er kann zu jeder Tageszeit getrunken werden, da er kein Teein enthält und gut verträglich ist.

    Odoo CMS – ein umfassendes Bild

    Grünhafer, Hafer Tee Bio

    gesundes Kraftpacket

    Odoo • Bild und Text

    Was ist Hafertee?

    Hafer (Avena sativa L.) gehört zur Familie der Süßgräser.Der Gattungsname Avena wurde schon bei den Römern verwendet. Der Anbau des Hafers (lat. ‚sativa’ = angepflanzt) ist in Mitteleuropa seit der Bronzezeit nachweisbar und als vorzügliches Pferde- und Hühnerfutter bekannt. Mit zunehmender Motorisierung und dadurch verminderten Haltung von Zugpferden ging der Haferanbau bei uns in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts deutlich zurück.

     

    Er hat in jüngster Zeit als vitalstoffreicher Bestandteil von Müsli wieder neue Bedeutung gewonnen, in Form von Haferflocken und Porridge. Zur Brotherstellung ist er hingegen weniger gut geeignet, da die Haferkörner wenig „Kleber / Gluten“ enthalten.

    Zutaten

    Getrocknetes und geschnittenes grünes Haferkraut aus kontrolliert biologischem Anbau.

    Verzehrempfehlung

    Teeaufguss: 1 bis 3-mal täglich 1 Tasse Haferkrauttee trinken. Bereitung eines Teeaufgusses: 3 g fein geschnittenes Haferkraut wird mit 150 ml kochendem Wasser übergossen. Nach dem Erkalten abseihen und anschließend trinken.

    Verwendet wird das Kraut (getrocknet), bestehend aus den grünen, kurz vor der Vollblüte geernteten oberirdischen Teilen des Hafers (Haferkraut – Avenae herba).

    Herkunft

    Deutschland

    Hinweis

    Vom Saatgut bis zur Verpackung des Endprodukts besteht eine lückenlose Zertifizierung nach Verordnung (EG) Nr. 834/2007 (Öko-Verordnung). DE-ÖKO-013 Bio-Kontrollstelle.

    Trocken und nicht über 25°C lagern.

    Weitere Informationen

    Das Haferkorn ist als Getreide in ganz Europa seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden bekannt. Weit weniger bekannt ist das gesundheitliche Potenzial des unreifen, grünen Haferkrauts. Noch vor der vollen Blüte geerntet, weist es einen sehr viel höheren Gehalt an verschiedenen Inhaltsstoffen auf als das Korn, die man in einem aromatischen Teeaufguss genießen und dabei gleichzeitig seiner Gesundheit etwas Gutes tun kann. Entdeckt haben ihn die Chinesen. Es dauerte noch einige Jahre bis er auch in Europa an Bekanntheit gewann.

    Verwendet wird das Kraut (getrocknet), bestehend aus den grünen, kurz vor der Vollblüte geernteten, oberirdischen Teilen des Hafers (Haferkraut – Avenae herba).

    Clarico-Text-Image