Acerola fruit isolated on white.Acerola – Der natürliche Vitamin C-Booster

 

Die Acerola bekannt auch unter den Namen Ahornkirsche, Antillenkirsche, Barbadoskirsche, Puerto-Rico-Kirsche und Westindische Kirsche ist eine Steinfrucht des Acerolastrauches (Malpighia punicifolia) und beheimatet in Mittel- und Südamerika und auf den westindischen Inseln.

Die Früchte könnten leicht aufgrund ihrer hell- bis dunkelroten Farbe und ihrer Größe bis zu 3cm mit unseren einheimischen Kirschen verwechselt werden. Zwischen der Acerolakirsche und unseren einheimischen Kirschen besteht allerdings botanisch keine Verwandtschaft. Als frische Beeren sind sie in Deutschland nicht erhältlich, da sie sehr schnell verderben und nicht gelagert werden können.

Die Acerola Beere gehört neben ganz wenigen anderen Früchten wie beispielsweise der Camu Camu zu den Vitamin C-reichsten Früchten überhaupt.

  • Mit 2 bis 3g pro 100g Frucht Vitamin C ist die Acerola und ihr Pulver reicher an diesem Vitamin wie die meisten anderen Obstarten – 30 mal mehr als Orangen, die für ihren hohen Vitamin C-Gehalt bekannt sind.
  • Darüber hinaus enthält  Acerola Pulver noch andere Vitamine wie das Vitamin A, Vitamin B1 und B3
  • Nennenswerte Mengen an Eisen, Kalzium, Magnesium und Phosphor
  • Acerola Pulver enthält Flavonoide wie das Rutin, die zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören
  • Und Ballaststoffe in Form von Pektin

Tipp: Acerola Pulver eignet sich als hervorragende Vitamin C-Quelle für alle, die auf Zitrusfrüchte allergisch reagieren.

Cave: Wer auf Latex allergisch reagiert, könnte auch auf Acerola reagieren. Daher ist diesen Personen zu empfehlen, mit dem Genuss von Acerola vorsichtig zu sein.

Ihr hoher Vitamin C-Gehalt macht die Acerolakirsche zu einem richtigen Vitamin C-Booster, der unser Immunsystem in der kalten Jahreszeit, bei extremen Wetterverhältnissen oder in Stresssituationen stärken kann. Vitamin C kann freie Radikale neutralisieren und verhleiht ihr dadurch antioxidative Eigenschaften und schützt unsere Zellen vor Schäden.

Das in der Acerola enthaltene Pektin, ein Ballaststoff, kann Cholesterin im Darm binden, wodurch die Gallensäureproduktion angeregt wird. Darüber wird vermehrt körpereigenes Cholesterin verbraucht, denn Cholesterin ist an der Bildung von Gallensäuren beteiligt.

Acerola – wie verwenden?

Geschmacklich erinnert die Acerola mit ihrem leicht säuerlichen Aroma an den eines Apfels. Da die Früchte innerhalb weniger Tage nach der Ernte verderben, sind sie bei uns entweder als Saft oder in getrockneter Form als Acerola Pulver oder in Kapselform als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Sie eignen sich hervorragend zur natürlichen Vitamin C reichen Erweiterung des Speiseplans und bieten so eine geschmackliche Abwechslung. Mit Acerola Pulver lassen sich Getränke, Joghurt, Desserts, Smoothies etc. mit Vitalstoffen aufpeppen und tragen so zu einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung bei.

Leckere Rezepte mit Superfoods:

Passende Produkte: